Jacqueline Veuve

Cinéaste et ethnologue (1930-2013)

cont_data/300_5.inc.php

Filmauswahl (Übersicht zum Thema) zurück    

Film/Kino

Die kleine alte Dame vom Capitol

2005. DVCAM - Beta digital, Farbe, 55 min.

Lucienne Schnegg ist eine kleine Frau voller Energie: Mit 80 Jahren leitet sie immer noch das Kino 'Capitole'. Sie ist die eigentliche Seele des Kinos: hier begann sie 1949 als Sekretärin, und später hat es ihr der Besitzer vererbt. Sie ist sowohl Kassiererin, Putzfrau und Direktorin, und sie erzählt uns die Geschichte ihres Kinos: des schönsten, des grössten und ältesten in Lausanne. In den … [zur Detailseite]

Delphine Seyrig. Porträt einer Kometin

2000. Beta, VHS, Farbe, 52 min.

Mit diesem Porträt würdigt Jacqueline Veuve Delphine Seyrig. Sie zeigt nicht nur die legendäre Schauspielerin, sondern auch die engagierte Feministin und Freundin. Von »L'annee dernière à Marienbad« (1961) von Alain Resnais bis zu India Song (1975) von Marguerite Duras war Delphine Seyrig die schöne Frau par excellence. Obwohl sie in rund 30 Theaterstücken und rund 50 Filmen gespielt hatte, wurde … [zur Detailseite]

Les émotions helvétiques

1991. 35mm, s/w, 30 min.

Dieser Montagefilm aus Material aus der Cinématheque Suisse ist Teil eines langen Films «Visages suisses», den 12 Schweizer Filmschaffende realisiert haben im Auftrag von Freddy Buache, bis 1996 Direktor der Cinemathèque Suisse in Lausannne. Eric de Kuyper und Jacqueline Veuve haben sich speziell auf die Jahre 30-42 konzentriert.

© 2004-2017 www.jacquelineveuve.ch | Impressum | zum Seitenanfang