Jacqueline Veuve

Cinéaste et ethnologue (1930-2013)

cont_data/300_5.inc.php

Filmauswahl (Übersicht zum Thema) zurück    

Alter

C'était hier

2010. Digital Beta, Farbe, 90 min.

Lucens, in der französischsprachigen Schweiz, Sommer 1937: In Reih und Glied stehen die Zuschauer am Strassenrand und warten auf die Radrennfahrer der Tour de Suisse.

Die Kinder von damals erinnern sich ... Als sie zu erzählen beginnen, kommen in mir Erinnerungen an die Arbeiterschaft in diesem Dorf auf, wo ich als Kind meine Ferien im herrschaftlichen Haus meines Grossvaters verbrachte, … [zur Detailseite]

Die kleine alte Dame vom Capitol

2005. DVCAM - Beta digital, Farbe, 55 min.

Lucienne Schnegg ist eine kleine Frau voller Energie: Mit 80 Jahren leitet sie immer noch das Kino 'Capitole'. Sie ist die eigentliche Seele des Kinos: hier begann sie 1949 als Sekretärin, und später hat es ihr der Besitzer vererbt. Sie ist sowohl Kassiererin, Putzfrau und Direktorin, und sie erzählt uns die Geschichte ihres Kinos: des schönsten, des grössten und ältesten in Lausanne. In den … [zur Detailseite]

Ring des Herzens

2005. 35mm/ Beta, DVD, Farbe, 90 min.

Reise ins Herz; poetisch, ergreifend, grausam, ironisch, ja sogar manchmal zynisch. Sie führt uns ins Herz der Filmemacherin, zeigt ihre Sorgen, ihre Freuden, ihre medizinischen Probleme. Ein Pace-Maker muss ihr eingesetzt werden, was sie veranlasst, weit, sehr weit in die Herzen anderer vorzudringen: Christus und die 'Sacré Cœur', die unglaubliche Geschichte rund ums Herz von Louis XVII, … [zur Detailseite]

Der Tod des Großvaters oder: Der Schlaf des Gerechten

1978. 16mm; Beta/VHS, Farbe, 87 min.

Das Leben und Sterben des 91 Jahre alt gewordenen Uhrenindustriellen Jules Raymond, geschildert von seinen vier heute auch über 70 jährigen Töchtern, gefilmt von seiner Enkelin Jacqueline Veuve.
Das Leben: Sohn eines Kleinbauern aus dem Valée de Joux (geb. 1863); Lehre als Uhrmacher; Gesellenprüfung; Heirat; erste kleine eigene Uhrenwerkstatt im Valée de Joux; Fabrik in Lucens; ständiger Ausbau, … [zur Detailseite]

Parlez-moi d'amour

1985. Beta, VHS, Farbe, 40 min.

Porträt eines alten Paares: Amélie, achtzig und William Hope, neunzig.
Die Freiburgerin Amélie Hope, die ihre Mutter verlassen mußte, weil diese noch unmündig war, kam mit 19 Jahren in ein französisches Kloster, das sie 28 Jahre später zu verlassen beschloss. Sie arbeitete dann bei einer französischen Familie als Wäscherin. 36 Jahre lang hat sie ihre Mutter nicht gesehen: sie wusste nicht, wo … [zur Detailseite]

© 2004-2017 www.jacquelineveuve.ch | Impressum | zum Seitenanfang