Jacqueline Veuve

Cinéaste et ethnologue (1930-2013)

Ma rue raconte (série de 26 volets) (Jacqueline Veuve)

Meine Strasse erzählt (26 Kurzfilme)

Ma rue raconte (série de 26 volets)

Schweiz 1996. Beta SP, VHS, Farbe, 5 min.
 

Image: Ma rue raconte (série de 26 volets) 


Die Reihe »Meine Straße erzählt« (26 Filme von 5 Minuten) wurde in der französischsprachigen Schweiz gedreht. Die Auswahl war willkürlich: die Motive sollten Bilder stiften, jedesmal andere und überraschende Aspekte zeigen, keinesfalls didaktisch sein.
Absicht war, nicht die Geschichte der Straße zu erzählen, sondern die Geschichte der Persönlichkeit, die auf dem Straßenschild genannt ist, und von der die meisten gar nichts wissen.
In dieser Auswahl findet man zum Beispiel einen Schriftsteller, einen Piloten, einen Schiffskapitän, eine Königin, eine Caféwirtin, einen Autokonstrukteur, eine Feministin. Fachleute oder engagierte Anwohner erzählen von ihnen, illustriert mit Filmausschnitten und Fotos.
Wir suchten intensiv und fanden unter den 26 Straßennamen neun von Frauen.
 

RegieJacqueline Veuve
DrehbuchJacqueline Veuve
KameraIvan Kozelka
TonPierre-André Luthy, Michel Casang, Gianni Marchesi
SchnittFernand Melgar, Stéphane Goël
MusikChristine Lauterburg
MitarbeitAssistante de réalisation: Dominique de Rivaz
Chargé de production: Xavier Grin
Mixage: Stéphane Kircher
Dauer5 min.
FormatBeta SP, VHS, Farbe, 25 B/sec
Versionenfrançais
Verkauf DVD/VideoVHS  [bestellen
ProduktionLes productions JMH, TSR
Chargé de production
WeltrechteLes Productions JMH
Verleih SchweizJMH Distributions SA
Rue de la Cassarde 4, Case postale 58
CH-2005 Neuchâtel 5
Tel +41 32 729 00 20
Fax +412 32 729 00 29
Erstaufführung1 juillet - 5 août 1996
LiteraturB.Galland, Une femme de cinéma, 2003, p. 36s.


> Details, Texte, Dokumente


Pressestimmen


Gekonnt beweist die Filmemacherin, dass sie ihr Metier versteht: fünf Minuten genügen, um sowohl den historischen Hintergrund als auch ein Strasseninterview zu zeigen. Hut ab vor diesem TV-Aperitiv!

Le Nouveau Quotidien, 6.7.96 (Bertil Galland)

Fünf bis sechs Minuten Geschichte. Ein Name auf einem blauen Schild. Eine Strasse wird nach einer Persönlichkeit benannt, irgendwo in einer Stadt, in einem Dorf in der Westschweiz. Filmemacherin Jacqueline Veuves neuste Idee.

Tribune de Genève, 16.7.96 (Sandrine Cohen)

"Die originellste Sendung des Jahres ist für mich 'Ma rue raconte' von Jacqueline Veuve."

Béatrice Barton, Produzentin des Jahres, in einem Interview.

© 2004-2017 www.jacquelineveuve.ch | Impressum | zum Seitenanfang