Jacqueline Veuve

Cinéaste et ethnologue (1930-2013)

Genève, le 9 novembre 1932 (Jacqueline Veuve)

Genf, 9. November 1932

Genève, le 9 novembre 1932

Schweiz 1973. 16mm, s/w, 27 min.
 

Image: Genève, le 9 novembre 1932 


Die Wirtschaftskrise liess die politischen Spannungen in Genf 1932 explosiv werden: Die extreme Rechte mobilisiert gegen sozialistische Regierungsmitglieder, die Linke geht auf die Strasse und die Genfer Regierung lässt aus Lausanne eine Rekrutenschule kommen. Die jungen Soldaten erhalten den Befehl zum Schießen, sie töten 13 Menschen und verletzen 65 weitere. Stärker als im Generalstreikfilm kann Jacqueline Veuve hier auf Archivaufnahmen zurückgreifen.
 

RegieJacqueline Veuve
KameraErwin Huppert
TonJean-Pierre Marti
SchnittJeanne-Marie Faviez
MusikDoris Mayer (illustration sonore)
MitarbeitConseiller pédagogique: Philippe Schwed
Dauer27 min.
Format16mm, s/w
Versionenfrançais
ProduktionCPAV (TVCO, Télévision du cycle d'orientation)
Cycle d'orientation, 15a av.Joli-Mont, CH-1211 Genève
WeltrechteTVCO
Verleih SchweizCPAV
Tel. +41 22 791 78 36

© 2004-2017 www.jacquelineveuve.ch | Impressum | zum Seitenanfang