Jacqueline Veuve

Cinéaste et ethnologue (1930-2013)

Susan (Jacqueline Veuve)

Susan

Susan

Schweiz 1974. 16mm, Beta, VHS, Farbe, 15 min.
 

Image: Susan 


Susan, 30jährig, Amerikanerin, hat eine Dissertation über Marguerite Duras in Französisch geschrieben. Sie lehrt teilzeitweise Französisch an der Harvard-Universität bei Boston.
Warum unterrichtet diese Französischprofessorin auch Karate? Aus dem Anlaß einer schlechten Liebeserfahrung. Aber das vermag die für eine Frau ungewöhnliche Tätigkeit nicht zu erklären.
Um diesen Schritt zu verstehen, muß man sich die Frauenbewegung in den USA in Erinnerung rufen. Sie konnte sehr verschiedenartige Strömungen abdecken, vom Anti-Feminismus bis zu einer gewissen Aggressivität gegen die Männer. Dieses Thema wird im Film entwickelt. Dann muß man auch an die tatsächlich unsicheren Lebensbedingungen für Frauen in den Vororten von Boston denken.
 

RegieJacqueline Veuve
DrehbuchJacqueline Veuve
KameraPat Stern
TonJacqueline Veuve
SchnittMary Watson
Dauer15 min.
Format16mm, Beta, VHS, Farbe
Versionenfrançais; ST: english, deutsch
Festivals/PreiseNyon, London, Paris, New York
ProduktionAquarius Film Production
WeltrechteAquarius Film Production
Verleih SchweizAquarius Film Production, CH-1808 Les Monts-de-Corsier
Tél. +41 21 921 18 20 – Fax +41 21 921 78 31
E-mail: info@jacquelineveuve.ch – Mitteilung senden

Pressestimmen


Der Film und ebensosehr die empörte Reaktion eines Teiles des vorwiegend männlichen Publikums machen deutlich, wie sehr Frauen auf Misstrauen und Ablehnung stossen, wenn sie beginnen, sich zu wehren.

National Zeitung Basel, 31.10.75

© 2004-2017 www.jacquelineveuve.ch | Impressum | zum Seitenanfang